Better Mind, Better Life!      Bessere Gedanken, besseres Leben!      Be Human, bleib menschlich!

Zu Instagram  Zu Instagram 

Die Kunst der Akzeptanz

— 30. August 2023

Früher kannte ich nur eine Methode: Probleme müssen gelöst werden, koste es, was es wolle. Doch mittlerweile habe ich erkannt, dass es in manchen Situationen hilfreicher ist, das Beste daraus zu machen und den Moment zu genießen, anstatt gegen die Situation anzukämpfen. Es ist ein Werkzeug, um besser mit schwierigen Situationen umzugehen. Es geht darum, die Einstellung zu ändern und die Möglichkeiten zu erweitern, um die Situation besser zu verstehen.

Die Macht der Akzeptanz

Wir alle kennen diese Momente im Leben, in denen alles schief zu gehen scheint. Egal, wie sehr wir uns bemühen, die Dinge laufen nicht so, wie wir es geplant haben. In solchen Momenten kann der erste Impuls darin bestehen, gegen die Situation anzukämpfen und nach Lösungen zu suchen. Doch manchmal ist das nicht der beste Weg.

Die Kunst der Akzeptanz besteht darin, die Situation so anzunehmen, wie sie ist, ohne sie zu bewerten oder zu verurteilen. Es bedeutet nicht, passiv zu sein, sondern vielmehr, sich bewusst zu machen, dass es Dinge gibt, die außerhalb unserer Kontrolle liegen. Dies kann befreiend sein und uns erlauben, uns auf das zu konzentrieren, was wir beeinflussen können.

Das Beste aus der Situation machen

Akzeptanz bedeutet jedoch nicht, aufzugeben oder untätig zu bleiben. Im Gegenteil, es eröffnet neue Möglichkeiten, das Beste aus der gegebenen Situation zu machen. Anstatt sich über das zu ärgern, was fehlt oder nicht nach Plan verläuft, können wir uns auf die positiven Aspekte konzentrieren und das Gute im Hier und Jetzt erkennen.

Wenn wir lernen, schwierige Situationen zu akzeptieren, können wir unsere Energie darauf verwenden, das Beste daraus zu machen. Das kann bedeuten, die verbleibende Zeit mit geliebten Menschen zu verbringen, neue Fähigkeiten zu erlernen oder einfach nur den Moment zu genießen, ohne sich von Sorgen und Stress überwältigen zu lassen.

Eine neue Perspektive entwickeln

Die Kunst der Akzeptanz erfordert oft eine Veränderung unserer Perspektive. Anstatt in Problemen nur Hindernisse zu sehen, können wir sie als Chancen zur persönlichen Entwicklung betrachten. Schwierige Situationen können uns stärker, widerstandsfähiger und weiser machen, wenn wir sie als Gelegenheit zur Wachstums und zur Selbstreflexion begreifen.

Wie kann ich meine Akzeptanz schulen?

Mindfulness-Based Stress Reduction (MBSR):

Mehrere Studien haben gezeigt, dass Achtsamkeitsbasierte Stressbewältigungstechniken, wie sie im MBSR-Programm gelehrt werden, dazu beitragen können, die Akzeptanz von Stress und schwierigen Situationen zu fördern. Diese Techniken können die emotionale Resilienz erhöhen und die mentale Gesundheit verbessern. Ich selbst habe den Kurs absolviert und fand diesen sehr aufschlussreich und hilfreich. So sehr, dass ich einige Elemente in meinen Alltag sowie meine MHR Methode einfließen lassen habe.

Die Mindfulness-Based Stress Reduction (MBSR) ist ein strukturiertes Programm, das in den 1970er Jahren von Dr. Jon Kabat-Zinn am Center for Mindfulness an der University of Massachusetts entwickelt wurde. Hierbei geht es um die Anwendung von Achtsamkeits- oder Mindfulness-Techniken, um besser mit Stress umzugehen und besser mit schwierigen Situationen klarzukommen.

Wie fördert MBSR die Akzeptanz und Bewältigung von Stress:

Achtsamkeitspraxis: Der Kern von MBSR ist die Achtsamkeitspraxis. Hierbei geht es um Techniken wie Meditationen, Atemübungen und Body-Scans, die dazu beitragen, im gegenwärtigen Moment präsent zu sein und die Gedanken, Emotionen und körperlichen Empfindungen wahrzunehmen, ohne sie zu bewerten.

Akzeptanz: Die Achtsamkeitspraxis fördert die Akzeptanz der gegenwärtigen Erfahrungen, egal ob sie positiv oder negativ sind. Dies ermöglicht es den Teilnehmern, sich bewusst zu werden, wie sie auf Stress reagieren, ohne sich dagegen zu wehren. Diese Akzeptanz kann dazu beitragen, den Stresskreislauf zu unterbrechen.

Stressreduktion: Durch die regelmäßige Praxis von MBSR-Techniken können Menschen lernen, mit Stressoren in ihrem Leben auf eine gesündere Weise umzugehen. Sie entwickeln eine größere emotionale Resilienz und können Stress besser bewältigen.

Verbesserte emotionale Gesundheit: Studien haben gezeigt, dass Symptomen wie Angst, Depression und Schlafproblemen bei MBSR-Teilnehmer häufig abnahmen, was darauf zurückzuführen sein kann, negative Emotionen zu erkennen und anzunehmen, anstatt sich von ihnen überwältigen zu lassen.

Verbesserte Lebensqualität: Menschen, die MBSR praktizieren, berichten oft von einer gesteigerten Lebensqualität. Sie können mehr Achtsamkeit in ihr tägliches Leben integrieren und auch in stressigen Situationen einen inneren Frieden finden.

In der wissenschaftlichen Forschung wurden zahlreiche Studien durchgeführt, um die Wirksamkeit von MBSR zu bewerten. Diese Studien haben gezeigt, dass das Programm dazu beitragen kann, den Umgang mit Stress, Angstzuständen und Depressionen zu verbessern. Es hat auch gezeigt, dass es die Fähigkeit stressige Situationen zu akzeptieren fördert und das Wohlbefinden steigert.

MBSR ist jedoch keine schnelle Lösung, sondern erfordert regelmäßiges Integrieren und Anwendung im Alltag.

Fazit: 

Die Kunst der Akzeptanz ist ein mächtiges Werkzeug, um besser mit schwierigen Situationen umzugehen. Sie ermöglicht es uns, eine neue Perspektive einzunehmen und das Beste aus der gegebenen Situation zu machen. Es bedeutet nicht, aufzugeben, sondern vielmehr, die Kontrolle loszulassen und sich auf das zu konzentrieren, was wir beeinflussen können. Durch die Akzeptanz können wir unsere mentale Gesundheit stärken und inmitten von Herausforderungen eine innere Ruhe finden.

 

WEITERE BLOGEINTRÄGE
— 21. Juni 2024

Das Leben kann manchmal ganzschön turbulent sein, oder? Da kann es leicht passieren, dass wir uns in einem Labyrinth aus negativen Gedanken verfangen. Wenn du dich in solchen schwierigen Zeiten verloren fühlst, möchte ich dir eins meiner Lieblings-Tools an die Hand geben, das dir dabei helfen kann, wieder Klarheit und Optimismus zu finden: 

— 02. Februar 2024

Selbstreflexion kann – im sonst eher schnelllebigen Alltag – eine echte Oase der Ruhe für uns sein. Sie hilft uns nicht nur, eine tiefere Verbindung zu uns selbst herzustellen, sondern auch eine Neujustierung unseres mentalen Kompasses.

— 08. Dezember 2023

Vorweg erstmal: ich kenne das unangenehme Gefühl zu realisieren, dass man vom richtigen Kurs abgekommen ist. Doch so nervig wie es im ersten Moment auch ist, ist es gleichzeitig der erste Schritt in eine bessere Zukunft.

Ein nicht richtig eingestellter innerer Kompass kann echte Probleme auslösen.

JUST GEORGE
Mental Health Revolution Institut GmbH
GF: Georg Rösl, Markus Krischer

Lina-Ammon-Str. 30
90471 Nürnberg

Tel.: +49 (0) 911 - 95035800
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Seminare & Kurse
  • Seminare
  • Kennenlern Webinar
  • Kurse
1:1 Coaching
MHR Magazin

JUST GEORGE möchte in erster Linie aufklärend, informierend und präventiv arbeiten. Bei bereits starken mentalen Problemen empfehlen wir in jedem Fall einen Arzt, Psychologen, Therapeuten oder im Notfall eine Klinik aufzusuchen.


Folge JUST GEORGE