Better Mind, Better Life!      Bessere Gedanken, besseres Leben!      Be Human, bleib menschlich!

Zu Instagram  Zu Instagram 

Unangenehm, aber gut für uns: Veränderung und unsere Gefühle

— 16. November 2023

Veränderung ist unangenehm, darüber sind wir uns denke ich alle einig, oder? Doch hinter diesem unangenehmen Gefühl verbergen sich oft die besten Chancen für persönliches Wachstum und mentales Wohlbefinden. In diesem Blogbeitrag wollen wir die Bedeutung von Veränderung für die mentale Gesundheit erkunden und dabei aufzeigen, warum es dennoch gut und wichtig ist, eine ausgewogene Routine beizubehalten.

Die Herausforderung der Veränderung

Wie heißt es so schön: die einzige Konstante im Leben ist die Veränderung. Alles in unserem Umfald ist einem ständig Wandel ausgesetzt und fordert von uns, uns anzupassen. Dieser Anpassungsprozess fühlt sich zu Beginn oft furchtbar an. Der Gedanke, Gewohnheiten zu brechen, Routinen zu ändern und sich neuen Herausforderungen zu stellen, kann Angst und Unsicherheit auslösen.

Dennoch ist es wichtig zu verstehen, dass Veränderung nicht nur unvermeidlich, sondern auch entscheidend für die mentale Gesundheit ist. Durch Veränderung erweitern wir unseren Horizont, brechen aus festgefahrenen Mustern aus und fördern damit unsere geistige Flexibilität. Diese Fähigkeiten sind von entscheidender Bedeutung, um den alltäglichen Belastungen des Lebens standzuhalten.

Der Wert von Routinen

Trotz der positiven Aspekte der Veränderung ist es wichtig dennoch auf Ausgewogenheit zu achten. Eine gewisse Stabilität und Routine in unserem Leben bieten uns Sicherheit und helfen, Stress zu bewältigen. Routinen schaffen Struktur, fördern Effizienz und ermöglichen es uns, Herausforderungen besser zu bewältigen.

Es ist daher ratsam – wenn möglich – nicht alles auf einmal zu verändern. Schritt für Schritt vorzugehen ermöglicht es uns, uns behutsam an neue Situationen anzupassen und die Vorteile der Veränderung schrittweise zu erleben. Dieser Prozess reduziert das Gefühl der Überforderung und ermöglicht es uns, uns besser auf die positiven Aspekte der Veränderung zu konzentrieren. Dabei ist jeder verschieden. Manche sind anfälliger dafür, auf impulsive Art von Jetzt auf Gleich alles über den Haufen schmeißen zu wollen, während andere sich zu jedem kleinen Schritt überreden müssen.

Warum Unbehagen gut ist

Wenn du dich im Zusammenhang mit Veränderung unwohl fühlst, geht dies oft mit persönlichem Wachstum einher. Wenn wir uns in einer Komfortzone befinden, haben wir tendenziell weniger Möglichkeiten uns zu entwickeln. Die Bereitschaft für persönliches Wachstum erfordert jedoch den Mut, sich unangenehmen Gefühlen zu stellen.

Das Überwinden von Unbehagen während eines Veränderungsprozesses stärkt nicht nur die mentale Widerstandsfähigkeit, sondern eröffnet auch neue Perspektiven und Erfahrungen. Die Fähigkeit, sich aus der Komfortzone zu bewegen, fördert eine positive Einstellung gegenüber Herausforderungen und trägt dazu bei, Selbstvertrauen aufzubauen.

Fazit: Die Balance finden

Insgesamt ist Veränderung ein unausweichlicher Bestandteil des Lebens, der Chancen für persönliches Wachstum und mentales Wohlbefinden bietet. Die Herausforderung besteht darin, die Balance zwischen der Notwendigkeit der Veränderung und dem Wert von Routinen zu finden.

Denken daran, dass Unbehagen während des Veränderungsprozesses normal ist und oft ein Zeichen für persönliche Entwicklung darstellt. Eine ausgewogene Routine bietet jedoch Stabilität und Unterstützung. Durch die bewusste Integration von Veränderungen in Ihr Leben können Sie das Beste aus beiden Welten vereinen und einen positiven Einfluss auf Ihre mentale Gesundheit nehmen.

Also, sei mutig, brich aus deiner Komfortzone aus und begrüßen die Chancen, die Veränderung mit sich bringt. Dein Geist wird es dir danken.

WEITERE BLOGEINTRÄGE
— 13. Dezember 2023

Mit dem Ende des Jahres steht der Moment bevor, in dem wir innehalten und das vergangene Jahr Revue passieren lassen. Dieser Rückblick kann mit verschiedensten Gefühlen einhergehen. Um diese Zeit positiv zu gestalten und die mentale Gesundheit zu stärken, gibt es ein paar Dinge zu beachten.

— 13. Dezember 2023

Fühlst du dich auch manchmal so überfordert, wenn du an all die großen Baustellen denkst, die du bewältigen möchtest, dass du gar nicht erst anfängst? Dann denk dran, dass jeder große Weg mit einem kleinen Schritt beginnt.

— 16. November 2023

Misserfolge sind oft wie unerwünschte Gäste in unserem Leben. Niemand begrüßt sie gerne, aber sie haben eine erstaunliche Fähigkeit: Sie können uns stärker machen und uns wertvolle Lektionen für unser allgemeines Wohlbefinden und unsere mentale Gesundheit beibringen.

JUST GEORGE
Mental Health Revolution Institut GmbH
GF: Georg Rösl, Markus Krischer

Lina-Ammon-Str. 30
90471 Nürnberg

Tel.: +49 (0) 911 - 95035800
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Seminare & Kurse
  • Seminare
  • Kennenlern Webinar
  • Kurse
1:1 Coaching
MHR Magazin

JUST GEORGE möchte in erster Linie aufklärend, informierend und präventiv arbeiten. Bei bereits starken mentalen Problemen empfehlen wir in jedem Fall einen Arzt, Psychologen, Therapeuten oder im Notfall eine Klinik aufzusuchen.


Folge JUST GEORGE